Besser als erhofft

Liebe Spielerinnen und Spieler, Trainerinnen und Trainer, liebe FC Rheinfelden Familie

Den Entschlüssen des Bundesrates von gestern, 24.2.21, folgend, haben heute Nachmittag der SFV und der FVNWS seine Informationen und Entscheidungen publiziert. Die vor einer Woche angekündigten Lockerungsschritte wurden sogar noch übertroffen bzw. erweitert:

-    Jugendliche mit Jahrgang 2001 und jünger (also alle Kategorien der Junior*innen) können als komplette Teams trainieren und spielen (Meisterschaft und Cup, allerdings ohne Publikum)

-    Spieler*innen mit Jahrgang 2000 und älter können die Fussballplätze in Gruppen von max. 15 Personen für Trainings ohne Körperkontakt nutzen, Wettkämpfe sind für diese Kategorie noch verboten. Wiederaufnahme des normalen Trainings- und Spielbetrieb bei den Erwachsenen frühestens ab dem 22.3.21 wieder möglich (Entscheid am 12.3.21 durch den Bundesrat)

D.h. konkret, dass wir - sollten es die Witterungsverhältnisse zulassen - ab nächster Woche, d.h. ab 1.3.21 zu den gewohnten Trainingszeiten auf dem Schiffacker - wie oben beschrieben - trainieren dürfen.

Das Schutzkonzept muss allerdings erneut angepasst werden. Sobald die entsprechenden Vorgaben publiziert werden, werden wir dieses entsprechend anpassen und veröffentlichen. Stellt Euch bitte darauf ein, dass bis auf Weiteres die Duschen und die Garderoben nicht benutzt werden dürfen.

Sollte ein Training auf Grund der Witterungsverhältnisse auf dem Rasen nicht möglich sein, bekommen allen Junior*innen-Teams die Möglichkeit, wenigstens auf dem roten Platz und auf dem Hartplatz beim Engerfeld-Schulhaus Trainings durchzuführen.
Am 26.2.21 wird der entsprechende Trainingsplan finalisiert. Ziel ist, dass jeder Junior*in die Möglichkeit zu zumindest einem Training/ Woche garantiert werden kann.

Wir bleiben am Ball und werden Euch bei neuen Informationen oder Beschlüssen/ Vorgaben auch in Zukunft möglichst zeitnah wieder informieren.

Bis 28.2.21 empfehlen wir Euch nochmal unsere FCR Covid Challenge! Es gibt noch viele tolle Preise zu gewinnen!

Mit sportlichem Gruss

Der Vorstand des FC Rheinfelden am 25.2.21

Vereins-Info vom SFV:

Licht am Ende des Tunnels

Liebe Spielerinnen und Spieler, Trainerinnen und Trainer, liebe FC Rheinfelden Familie

Heute Nachmittag hat der Bundesrat für den 1.3.21 neue Lockerungsschritte angekündigt. Wie die meisten sicher bereits wissen, soll dann wieder Sport, voraussichtlich auch Kontaktsport und damit voraussichtlich auch Fussball bis zur Altersgrenze von 18 Jahren (und nicht wie bisher 16) erlaubt sein.

Der Vorstand des FC Rheinfelden hatte vorgängig (am 9.2.21) bei der Stadt Rheinfelden angefragt, ob eine Öffnung der Rasenplätze auf dem Schiffacker früher als in den Jahren zuvor möglich wäre. Die Stadt hatte uns daraufhin am 11.2.21 zugesagt, dass wir nach den Sportferien (also ab 1.3.21) die Möglichkeit bekommen werden, Trainings – soweit es die Witterung zulässt - auf dem Rasen des Schiffackers durchführen zu können.  
Dafür mussten wir das Schutzkonzept erneut anpassen und werden es nun in den nächsten Tagen
- sobald konkrete Beschlüsse der angekündigten Lockerungsschritte vom Bundesrat bestehen und auch vom SFV und dem FVNWS abgesegnet, formuliert und publiziert sind - gerne auch noch einmal anpassen.
Bei einer spontanen Vorstandssitzung - noch am 11.2.21 – hatten wir hinsichtlich Trainingsbeginn der Rückrunde bereits entschieden, dass wir den Trainingsbetrieb auf dem Schiffacker für Kinder und Jugendliche nach den Sportferien wieder aufnehmen werden.

Wir sind während der Hallensaison zum Schutz von Euch Spielerinnen und Spieler und Euch Trainerinnen und Trainer v.a. aber auch zum Schutz von Euren Familien bewusst einen Schritt weitergegangen als einige andere Sportvereine im Aargau. Wie - unseren Informationen nach - die Kantone Basel Land und Basel Stadt haben wir auf jegliche Hallentrainings verzichtet. Anders als andere Vereine verfügen wir aber - leider - nicht über einen Kunstrasen, so dass wir bislang keine Möglichkeit sahen, die U16 Spielerinnen und Spieler trainieren zu lassen.

Sollte ein Training auf Grund der Witterungsverhältnisse auf dem Rasen Anfang März nicht möglich sein, bekommen wir die Möglichkeit, wenigstens auf dem roten Platz und auf dem Hartplatz beim Engerfeld-Schulhaus Trainings durchzuführen.
Wir werden für diesen Fall einen Plan erstellen, um jedem U16 (bzw. U18) Team die Möglichkeit zu zumindest einem Training/ Woche zu garantieren (auch wenn wir – witterungsbedingt - nicht auf den Rasen könnten).

Die über 16- (18-) jährigen dürfen - voraussichtlich - nach wie vor max. zu fünft und nur draussen Training ohne Körperkontakt mit 1.5 m Abstand durchführen.

Wir bleiben am Ball und werden Euch bei neuen Informationen oder Beschlüssen/ Vorgaben auch in Zukunft möglichst zeitnah wieder informieren.

Bis Anfang März empfehlen wir Euch nochmal unsere FCR Covid Challenge! Es gibt noch tolle Preise zu gewinnen!

Mit sportlichem Gruss

Der Vorstand des FC Rheinfelden am 17.2.21

Update 18.2.21:

Der SFV (und der der FVNWS) gab folgende Informationen heraus

FC Rheinfelden 1909

Postfach

4310 Rheinfelden

Mail: info@fcrheinfelden.net

  • Facebook Social Icon
  • Instagram

©2019 by FC Rheinfelden 1909