Rheinfelden II agiert cleverer als Pratteln II und siegt

Rheinfelden II agiert cleverer als Pratteln II und siegt

Samstag, 6. Oktober 2018

Aus einer lange umkämpften Partie zwischen Rheinfelden II und Pratteln II gehen Rheinfeldens Reserven als verdienter Sieger hervor. Die Platzherren agierten den entscheidenden Tick cleverer und effizienter als der Gast aus dem Baselbiet. Oliver Lakic, Jonas Hürbin (2) und Roman Seiler sorgten mit ihren Treffern für die Differenz.

Pratteln II ohne Fortune

Die Startphase beinhaltete nur wenig Zählbares. Auf einem ganz schwer bespielbaren Untergrund mühten sich beide Teams im Mittelfeld ab. Gefährlich wurde es erst, als Rheinfelden II in der 14. Minute das Aufbauspiel um den eigenen Strafraum etwas übertrieb. David Castillo wollte schlussendlich klären, schoss dabei aber Baran Moretti ab. Der Ball prallte gefährlich aufs Tor, doch Ivan Fernandez war mit einem Reflex zur Stelle. Den anschliessenden Corner trat Jorma Isenschmid auf seinen Bruder Jerun. Jerun Isenschmids Kopfball flog knapp über das Ziel hinweg. Auch die dritte Chance liess der Gast aus Pratteln liegen. Ein Doppelpass zwischen Jorma Isenschmid und Moretti führte dazu, dass Jorma Isenschmid alleine vor Ivan Fernandez auftauchte. Der Torwart wehrte den Schuss stark ab. Das erste offensive Lebenszeichen legte Rheinfelden II in der 20. Minute an den Tag. Nach einem von Genc Kuqi getretenen Corner kam Lakic an den Ball. Er legte für Christian Fernandez auf, der über das Ziel hinweg schoss. Bloss eine Minute später passte Daniel Rothweiler in den Lauf von Lakic. Aus vollem Lauf schoss Lakic knapp am Tor vorbei. Wieder auf der Gegenseite spielte Moretti in den Lauf von Alex Rosselli. Castillos gute Intervention sorgte dafür, dass Alex Rosselli nicht zum Abschluss kam (23.). In der 26. Minute kam Rheinfelden II zu einem Corner. Die kurz ausgeführte Variante misslang gründlich. Jerun Isenschmid übernahm und lancierte Simon Mirakaj. Simon Seiler gewann das wichtige Laufduell mit Mirakaj und entschärfte die Situation (26.). Die Partie pendelte sich noch einmal etwas ein, ehe mit dem ersten Treffer in der 35. Minute ein offener Schlagabtausch entstand. Jonas Hürbin eröffnete die Aktion mit einem Pass auf Roman Seiler. Dieser legte quer für Visar Kryeziu, der an Branko Zunic scheiterte. Roman Seiler setzt nach und holte sich den Ball von Alex Rosselli zurück. Er legte auf Höhe der Grundlinie quer und Lakic drückte den Ball aus kürzester Distanz über die Linie. Er nahm dabei aber alles Glück der Welt in Anspruch. Der Ball prallte von der Lattenunterkante ins Netz. Pratteln II glückte jedoch die schnelle Reaktion. Moretti genoss in der 42. Minute viele Freiheiten. Er nutzte diese mit einem öffnenden Pass auf Jorma Isenschmid auf, der Simon Seiler entwischt war und dieses Mal liess der ehemalige Rheinfelder die Chance nicht ungenutzt. Er schob den Ball an Ivan Fernandez vorbei zum Ausgleich ins Tor.

Doppelpack von Hürbin

Sechs Minuten waren in der zweiten Halbzeit absolviert, als Alex Rosselli Mirakaj anspielte. Dieser liess Simon Seiler mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen und hatte dadurch freie Schussbahn. Er verzog den Abschluss. Auf der Gegenseite flankte Simon Seiler auf den zweiten Pfosten. Dort stand Roman Seiler frei und schob flach ein. Der Treffer wurde jedoch aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition aberkannt. Rheinfelden II war nun aber die bessere, weil clevere Mannschaft. Diese Vorteile wusste das Team von Kenneth Aspin auszunutzen. Nach einer flüssig vorgetragenen Kombination über Simon Seiler und Kryeziu kam Hürbin an das Leder. Er liess Özcen Balbay ausseigen und stand dadurch solo vor Zunic. Mit einem Flachschuss in die nahe Ecke überwand Hürbin den Schlussmann und brachte Rheinfelden wieder in Führung. Bloss vier Minuten später doppelte Rheinfelden nach. Sahan Güclü legte sich den Ball zu weit vor. Rothweiler übernahm und umlief Alex Rosselli, ehe ihn Balbay regelrecht umsäbelte. Das Leder gelangte aber zu Roman Seiler, der ebenfalls mit einem platzierten Flachschuss reüssierte. Pratteln II versuchte zwar zu reagieren, es fehlte dafür aber die nötige Ruhe. Moretti wurde in der 69. Minute angespielt und hätte freie Bahn. Er schloss viel zu überhastet aus grosser Distanz ab, was Ivan Fernandez vor keine grossen Probleme stellte. Rheinfelden II seinerseits agierte weiterhin sehr clever und kontrollierte mehr oder weniger sicher das Geschehen. In der 70. Minute wurde Kryeziu steil lanciert. Der Pass war einen Tick zu lang. Weil Zunic aber etwas zögerlich aus seinem Tor kam, wurde es doch noch gefährlich. Kryezius Versuch parierte Zunic gleichwohl. Zwei Zeigerumdrehungen später erreichte ein Seitenwechsel Jorma Isenschmid. Dessen Schuss wehrte Ivan Fernandez in Corner ab und in der 76. Minute entschied Hürbin die Partei. Kryeziu setzt sich an der Grundlinie ganz stark gegen Jorma Isenschmid durch. Er passte auf den ersten Pfosten, wo Hürbin wunderbar mit der Hacke an Zunic vorbei zum 4:1 einnetzte. Liridon Ameti spielte in der 80. Minute noch den guten Pass auf Alex Rosselli. Aber Pratteln II wollte nun gar nichts mehr gelingen. Aus an sich guter Abschlussposition verzog Alex Rosselli den Schuss. Die letzte Aktion gehörte dann ebenfalls noch den Gästen. Moretti wollte Ameti steil anspielen. Ivan Fernandez war jedoch vor Moretti am Ball und entschärfte auch diese Aktion.

Telegramm

FC Rheinfelden II - FC Pratteln II 4:1 (1:1).

Schiffacker, Rheinfelden - 15 Zuschauer - SR: Michael Wegmann.

Tore: 35. Lakic (R. Seiler) 1:0, 42. Jo. Isenschmid (Moretti) 1:1, 61. Hürbin (Kryeziu) 2:1, 65. R. Seiler (D. Rothweiler) 3:1, 76. Hürbin (Kryeziu) 4:1.

FC Rheinfelden II: I. Fernandez; S. Seiler, Zenuni, Castillo, Zargoush; Kuqi, D. Rothweiler, C. Fernandez; Lakic, Kryeziu, R. Seiler. Weitere eingesetzte Spieler: Hürbin, Nyffeler, Qarri, Stocker.

FC Pratteln II: Zunic; A. Rosselli, Balbay, Onpeng, Beckovski; M. Rosselli, Je. Isenschmid, Cin, Jo. Isenschmid; Moretti, Mirakaj. Weitere eingesetzte Spieler: Ameti, Demir, Güclü.

Bemerkungen: Rheinfelden II ohne Götting (gesperrt), Mihalj, Durakaj, Russo, Galic, Lakatos (verletzt), Ellenberger, Yildiz (abwesend). 53. Tor von R. Seiler wegen Abseits aberkannt. Verwarnungen: 66. D. Rothweiler, 66. Balbay (beide Unsportlichkeit), 84. Güclü (Foul), 93. M. Rosselli (Reklamieren).

FC Rheinfelden 1909

Postfach

4310 Rheinfelden

Mail: info@fcrheinfelden.net

  • Facebook Social Icon

©2019 by FC Rheinfelden 1909